gStrings … Sexy Streicher-App

Aus Marketingperspektive funktioniert das mit dem Namen vielleicht. Das Suchvolumen für die kleinen Damenhöschen dürfte jedenfalls höher sein als für “Stimmgerät” oder Ähnlichem. Eine wirkliche hochwertige App erwartet man da jedoch nicht. Doch Halt! Nicht vorschnell urteilen! Für Gitarren-, Violinen-, Viola-, Cello und Bass-Spieler sollte diese App auf jedenfall zum Repertoir des Android-Handys gehören!

Persönlich finde ich so Apps wie die gStrings wirklich super. Machen Sie doch im Handumdrehen das Smartphone zu einem völlig neuen Gerät – in diesem Fall auch noch hochwertig und völlig kostenlos.

gStrings ist ein Stimmgerät für alle oben genannten Instrumente – und zwar ein wirklich Solides! Optisch mutet die App herrlich analog an. Mit langem Zeiger, der auch beim Ausschlag das Gefühl vermittelt, als wäre er wirklich da.

Im oberen Teil des Hauptscreens lässt sich per einfachem horizontalen scrollen der Stimmton wählen. Diesen kann man sich entweder als Ton ausgeben lassen (z.B. zum Stimmen in der Gruppe) oder man lässt sich per Zeiger deutlich machen, wie weit man von der gewünschten Tonlage entfernt ist. Sehr praktisch zum einfachen nachstimmen ist auch der “Tune auto” Modus, der automatisch die nächstgelegene Tonart anzeigt. So kann man sich schnell und bequem um die Feinjustierung kümmern.

Im Menü ‘Einstellungen’ sind neben den Grundeinstellungen (wie Instrument oder Mikrofonsensitivität) noch allerlei erweiterte Konfigurationen (z.B. HPS, FFT Rounding) möglich, von denen ich aber nicht viel verstehe.

Mein Fazit in Punkten

Funktionalität: 10

Bedienbarkeit: 10

Nützlichkeit: 4

Preis: 10 (Gratis / ohne Werbung)

Fazit: 34 Punkte! Da es eher ein Special-Interest Produkt ist, muss ich etwas in der Nützlichkeit abziehen! Ansonsten super!

Die App ist über den Market mit dem Stichwort Tuner – gStrings herunterzuladen.

Anbieterseite: cohortor.org


Tags: , , , , ,

Dieser Artikel wurde am Mittwoch, März 24th, 2010 um 20:43 gepostet und ist in Applikationen, Hobby gespeichert. Du kannst die Kommentare über das RSS 2.0 feed beobachten. Du kannst Kommentare hinterlassen, oder diese Seite über Deine trackbacken.

Hinterlasse eine Antwort