Mobile Betriebssysteme – die Qual der Wahl

Apple iPhone, Android, Microsoft, Blackberry oder gar Nokia/Symbian – die Wahl der richtigen Plattform/des richtigen Endgerätes ist nicht leicht und wie so oft auch Geschmacksache. Doch gibt es eventuell auch strategische Gründe sich für ein System zu entscheiden?

Zwar gibt es eine Reihe grundsätzlicher Kriterien, wie den Preis oder die Zu- bzw. Abneigungen zu sehr geschlossenen Systemen wie z.B. bei Apples iPhone. Auf die will ich hier gar nicht weiter eingehen, da sie zu individualistisch in der Bewertung sind. Viel mehr interessiert mich das Prinzip der kritischen Masse.

Alles Neue hat seinen Reiz. Und das ist auch gut so – denn sonst hätten neue Entwicklungen kaum eine Chance sich zu etablieren. Langfristig macht eine neue Entwicklung aber nur dann Sinn, wenn sie sich am Etablieren kann und diese “kritische Masse” erreicht – also relevant wird und bleibt. Das galt und gilt bei der Erfindung des Telefons vor weit über hundert Jahren wie bei vielen anderen Innovationen auch – und eben auch bei den mobilen Betriebssystemen. Ein Telefon macht eben nur dann Sinn, wenn eben auch ein hinreichendes Netz existiert. Also eine kritische Masse erreicht wird, die dem Ganze einen Nutzen stiftet.

Zwar ist das bei Smartphones heute nicht mehr so prekär, da die Systeme untereinander funktionieren und sich gewisse Standards etabliert haben – dennoch werden neue Funktionen und Services natürlich primär dort entwickelt werden, wo die Zielgruppe der Nutzerschaft möglichst groß ist. Zeit also, sich die Verbreitung einmal genauer anzusehen. Statista hat die weltweite Verbreitung von mobilen Betriebssystemen in einer Zeitreihe analysiert:

marktanteile mobileos weltweit Mobile Betriebssysteme   die Qual der Wahl

Die größte Überraschung dabei ist (zumindest für mich) dass Symbian nicht nur auf Platz 1 steht, sondern das Niveau auch relativ wacker halten kann. Immerhin wurde die Weiterentwicklung schon vor geraumer Zeit eingestellt. Apple´s iOs scheint hingegen tendenziell an Nutzerschaft zu verlieren und teilt sich zum Zeitpunkt dieses Artikel mehr oder weniger Platz 2 gemeinsam mit Android. Blackberry´s Probleme sind schon seit geraumer Zeit bekannt und führten nicht zuletzt zu massiven Umstrukturierungen im Konzern. Wachstumskönig – und das freut den Android-Blogger natürlich – ist und bleibt Android.

Doch halt! Ist meine Wahrnehmung so verschoben? Ich kenne so gut wie niemanden der heute noch Symbian nutzt! Tatsächlich scheint die Nutzerdichte der einzelnen OS in den verschiedenen Ländern stark unterschiedlich ausgeprägt zu sein. Das international operierende Online-Marketing Unternehmen iCrossing hat dies genauer analysiert und kommt zu erstaunlichen Ergebnissen:

iCrossing Mobile marketing 2012 V2 Mobile Betriebssysteme   die Qual der Wahl

(für größere Darstellung hier klicken)

Demnach bezieht Symbian seine Nutzerschaft aus Ländern wie Indien, China, Russland, Brasilien etc.

In Deutschland ist die Rollenverteilung klar:

  • Apple´s iOs: 47%
  • Android: 39%
  • Symbian: 5%
  • Rest: 9%

Als Zeitreihe für Deutschland bietet Statista hier auch eine passende Übersicht.

Dass Symbian ausstirbt, dürfte keine Diskussionen mehr verursachen. Betrachtet man die Zeitreihen, ist es wohl nicht zu wagemutig wenn ich prognostiziere, dass Android noch einige Marktanteile erobern wird. Blackberry hat aus meiner Sicht leider nicht mit dem Zeitgeist mithalten können und wird – sollte ein radikaler Strategiewechsel nicht gelingen – wohl das nachsehen haben werden. Apple wird – so lange die Innavationsführerschaft gehalten werden kann – weiterhin eine bedeutende Rolle spielen. Kurz gesagt:

Wenn ich App-Entwickler wäre, ich würde für iOs und Android entwickeln.

Die Wahl des Systems bleibt daher für mich eine Wahl zwischen Android und iOs.

P.S.: Nicht erwähnt, aber ebenso spannend: Das Microsoft mobile OS hat es offensichtlich nicht über “Sonstiges” hinausgebracht. Vielleicht der nächste Kandidat auf den Spuren von Symbian…


Tags: ,

Dieser Artikel wurde am Sonntag, Juni 10th, 2012 um 22:17 gepostet und ist in Sonstiges, System gespeichert. Du kannst die Kommentare über das RSS 2.0 feed beobachten. Du kannst Kommentare hinterlassen, oder diese Seite über Deine trackbacken.

Eine Antwort to “Mobile Betriebssysteme – die Qual der Wahl”

BA Juni 11th, 2012 at 11:51

und schon gibts eine neue Studie, die interessanter Weise zu teils recht unterschiedlichen Ergebnissen kommt (insb. Symbian).

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Weltweite-Handyverkaeufe-gehen-um-2-Prozent-zurueck-1577217.html

Hinterlasse eine Antwort