Sind E-Books wirklich preisgebunden?

Egal ob Kindle-Reader, Android-App, Mac oder PC – E-Books erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Nach einer Studie von Allensbach haben sich die Verkaufszahlen seit 2009 jährlich mehr als verdoppelt und sollen 2015 bei über 60 Millionen verkauften Exemplaren liegen – und das nur in Deutschland. Zwar ist es eher schwierig E-Books zu verleihen oder gar zu verschenken, aber der bequeme Kaufvorgang und das einfache Handling der elektronischen Bibliothek, dürften dem E-Book Rückenwind verschaffen. Für Verlage ist das Modell auch interessant, da Risiken für Auflagen und Kosten für den Druck von Büchern vollständig entfallen. Einzig der stationäre Buchhandel – so scheint es – wir keinen Vorteil daraus ziehen können. PRIMA – denkt sich da so mancher Verbraucher, dann wird der Erwerb von Literatur auch sicherlich günstiger! Ökonomisch wäre davon auszugehen, wäre da nicht die Buchpreisbindung in Deutschland, die per se auch für E-Books Anwendung findet.

ich habe mal den Test gemacht und mich in den größten Portalen umgesehen:

Folgende 5 Titel habe ich mir ausgesucht:

  • aktueller Bestseller (Shades of Grey 3)
  • älterer Bestseller (Harry Potter und der Gefangene von Askaban)
  • einen klassischen, älteren Roman (die Farbe Lila)
  • eine Biographie (Steve jobs)
  • ein Sachbuch (Bruhn, Marketing Grundlagen für Studium und Praxis)

Folgende Ergebnisse kamen bei den verschiedenen E-Book Händlern raus:

 
Amazon
Google Play
buecher.de
Weltbild
Shades of Grey€ 9,99€ 9,99€ 9,99€ 9,99
Harry Potter€ 7,99n.a.€ 9,99n.a.
Die Farbe Lilan.a.n.a.n.a.n.a.
Steve Jobs€ 9,99€ 9,99€ 9,99€ 9,99
Marketing Grundlagen€ 23,99
(8. Aufl.)
€ 23,99
(10. Aufl.)
€ 19,99
(11. Aufl.)
€ 23,99
(11. Aufl.)

Zunächst fällt auf, dass die Farbe Lila nirgenswo zu bekommen ist. Anscheinend bedient man sich eher breitentauglicher Literatur. Ebenso verwunderlich finde ich, dass gerade die großen Player nicht immer die Nase vorn haben. Das Sachbuch ist im Google Play-Store gar nicht, und bei Amazon nur in einer älteren Auflage zu einem vergleichsweise hohen Preis verfügbar. Vergleichen lohnt sich also!

Doch wie ist es um den Preisunterschied zur gebundenen Version bestellt? Hier der Vergleich:

 
Amazon
buecher.de
Weltbild
Shades of Grey€ 12,99€ 12,99€ 12,99
Harry Potter€ 9,99€ 9,99€ 9,99
Steve Jobs€ 12,99€ 12,99€ 12,99
Marketing Grundlagen€ 26,95
(11. Aufl.)
€ 26,95
(11. Aufl.)
€ 26,95
(11. Aufl.)

Die Preise in sich sind zwar homogen (Buchpreisbindung), aber durchweg ca. 3 Euro über dem der E-Book Variante.

Buchpreisbindung scheint also für E-Books nicht zu 100% zu gelten, auch wenn die Differenz von 3 Euro für meinen Geschmack doch recht dünn ausfällt. Die Einsparungen für Herstellung, Logistik und Finanzierung dürften von meinem Bauchgefühl her deutlich darüber liegen. Hoffen wir, dass die Autoren wenigstens von der gewonnenen Marge profitieren und diese nicht einfach nur im Vertriebsweg abgeschöpft wird.


Tags: ,

Dieser Artikel wurde am Montag, Juni 3rd, 2013 um 23:08 gepostet und ist in Sonstiges, Unterhaltung gespeichert. Du kannst die Kommentare über das RSS 2.0 feed beobachten. Du kannst Kommentare hinterlassen, oder diese Seite über Deine trackbacken.

Hinterlasse eine Antwort